Unsere Adresse:

Unser Büro liegt direkt im Gebäude des Tourismusverbandes Längenfeld.
Unterlängenfeld Nr 81

6444 Längenfeld

Büro-Öffnungszeiten in der Sommersaison
von Sonntag bis Freitag: jeweils von 16.30 bis 18.00 Uhr

Wo liegt das Ötztal?
Das Ötztal liegt im Westen Österreichs im Bundesland TIROL, ein südliches Seitental des Inntales.

Anreisebeschreibung:

von Westen:
von Vorarlberg nach Tirol über den Arlbergpass oder durch den Arlbergtunnel (S 16) - Landeck - Autobahn A 12 - Abfahrt Ötztal - B186 (35 km) Richtung Längenfeld.

von Norden:
Bad Tölz - Achenpass - B 181 - Jenbach - A12- Innsbruck - Abfahrt Ötztal - B186 (35 km)
Pfronten - Reutte - Fernpass - Imst - A 12 - Abfahrt Ötztal oder B171 bis Ötztal (vignettenfrei)
- Garmisch Partenkirchen - Ehrwald - Lermoos - Fernpaß - Imst - A 12 - Abfahrt Ötztal oder B 171 bis Ötztal (vignettenfrei) - B186
- Garmisch Partenkirchen - Mittenwald - Scharnitz - Seefeld - Telfs - A12 - Abfahrt Ötztal oder B 171 bis Ötztal (vignettenfrei) - B186 (35 km).

von Osten:
von München oder Salzburg auf der A 93 bis nach Kufstein, anschließend auf der A 12 über Innsbruck bis nach Ötztal, dann auf der B 186.

von Süden:
von Meran in Südtirol kommend über das Timmelsjoch nach Längenfeld ins Ötztal B 186. Hochalpine Straße auf knapp 2.500 m, Grenzübergang geöffnet von Anfang Juni bis Mitte/Ende Oktober, Mautstraße.




Alpin Sport Center auf einer größeren Karte anzeigen

News

Bis zu 1 Meter Neuschnee am Ötztaler Hauptkamm! Der Winter hat begonnen.
Neu diesen Winter ist ein gemeinsamer Skipass Sölden und Obergurgl ab der Dreitageskarte. Somit kann man mit einer Karte zwei große Skigebiete nützen!

Tipps

Eine gute Tourenplanung sind mindestens 50% einer gelungenen Tour. Voraussetzung dafür ist eine detaillierte Karte des betreffenden Gebietes im Maßstab von 1:25 000. Bei Wanderungen auf markierten Wegen reicht ein Maßstab von 1:50 000. Hier im Ostalpenraum verwenden wir hauptsächlich die Alpenvereinskarten, die es mittlerweile auch als Sommer-und Winterkarte in einem  Blatt gibt. Zum Empfehlen sind auch die Schweizer Landeskarten, speziell für grenznahe Gebiete. In Italien sind es die Tabacco Karten, die allerdings nicht so detailliert sind.